Oberösterreichisches Landesarchiv

2 Promotionsstipendien

für Absolventen der Fächerkombination

Bayerische Landesgeschichte/Mittelalterliche Geschichte und

Deutsche Sprachwissenschaft

 

Die Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften ist die führende Einrichtung für epochenübergreifende, interdisziplinäre historische Grundlagenforschung im Bereich der bayerischen Landesgeschichte in ihrer europäischen Vernetzung.

Die Kommission vergibt zwei Promotionsstipendien zur historischen Ortsnamenforschung in Bayern für Absolventen der Fächerkombination Bayerische Landesgeschichte/Mittelalterliche Geschichte und Deutsche Sprachwissenschaft.

Das Stipendium beläuft sich auf 1100 Euro monatlich. Es wird zunächst für zwei Jahre gewährt und kann höchstens zweimal um je sechs Monate verlängert werden, nicht jedoch über drei Jahre hinaus.

Das Promotionsprojekt ist im Bereich der Grundlagenforschungen der Kommission zum „Historischen Ortsnamenbuch von Bayern (HONB)“ anzusiedeln und kann nach erfolgreichemm Abschluss der Promotion in die entsprechende Veröffentlichungsreihe der Kommission aufgenommen werden.

Bewerbungen werden erbeten bis zum 15. September 2015 mit folgenden Unterlagen:

(1) Exposé des Promotionsprojektes (max. 10 Seiten)
(2) Tabellarischer Lebenslauf
(3) Zeugnisse über den Studienabschluss
(4) Gutachten des die Dissertation betreuenden Hochschullehrers
(5) Nachweis über Lateinkenntnisse und paläographische Kenntnisse

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an die:

Kommission für bayerische Landesgeschichte
bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Herrn Professor Dr. Ferdinand Kramer
Alfons-Goppel-Str. 11
80539 München
Tel.: 089-23031-1171/1172
E-Mail: post@kbl.badw.de


Amt der Oö. Landesregierung
Landesarchiv
Anzengruberstraße 19
4020 Linz
Tel. (+43 732) 77 20-146 01
Fax (+43 732) 77 20-146 19
landesarchiv@ooe.gv.at