Größe:
Oberösterreichisches Landesarchiv Kultur | Gut | Bewahrt
Menü
Home » Über uns » Geschichte des Archivs

Geschichte des Archivs

Das Oö. Landesarchiv wurde mit Landtagsbeschluss vom 10. Jänner 1896 gegründet. Erster Direktor wurde Dr. Ferdinand Krackowizer. Den Grundstock des Archivs bildete zunächst das Archiv der "Landschaft" – also das Archiv der vier Stände der Prälaten, Herren, Ritter und der sieben landesfürstlichen Städte. Rasch kamen die Bestände der Landesbehörden und viele Herrschafts – und kirchliche Archive dazu.

Bald zwang Platzmangel im Haus Promenade 33 in Linz zur Anlage mehrerer Außendepots. Nach langem Bemühen konnte das Oö. Landesarchiv im Jahr 1971 den Neubau in der Anzengruberstraße 19 beziehen, der 1992/93 generalsaniert wurde. 2007/2008 wurde das Gebäude im 2. und 3. Obergeschoß mit dem Nebenhaus Anzengruberstraße 21 verbunden, wo jetzt Direktion und Verwaltung sowie die Reproduktionsgeräte untergebracht sind. 2012 wurde die Zentralregistratur des Amtes der Oö. Landesregierung in das Landesarchiv integriert.

Aktuelles

Der Historische Atlas von Bayern – Teil Innviertel ist das Ergebnis grenzüberschreitender...

So finden Sie uns