Größe:
Oberösterreichisches Landesarchiv Kultur | Gut | Bewahrt
Menü

§ 7 Reproduktionen und Abschriften

(1) Allgemeines

Reproduktionen und Abschriften von Archivgut dürfen nur dann hergestellt werden, wenn keine Schutzbestimmungen entgegenstehen und der Zustand der Archivalien es erlaubt. Ein Anspruch auf Herstellung von Reproduktionen oder eine bestimmte Beschaffenheit derselben besteht nicht.

(2) Reproduktionsentgelte

Für die Anfertigung von Reproduktionen sind pro Aufnahme Entgelte in folgender Höhe zu entrichten:

a)Sofort-Scan (durch Benutzer/in und Bildschirmkopie (vom Arbeitsplatz aus; keine Fotos):10 Cent, als Ausdruck 20 Cent
b)Auftrags-Reproduktion (schriftlicher Auftrag): wobei pro Auftrag mindestens 3 Euro verrechnet werden50 Cent, als Ausdruck 60 Cent

Die Übergabe bzw. Übermittlung der Daten erfolgt nach technischer Möglichkeit und Vereinbarung.

Anders lautende Spezialregelungen auf Vertragsbasis sind davon nicht berührt.

Reproduktionen für das Amt der oö. Landesregierung werden im Rahmen der Möglichkeiten unentgeltlich angefertigt. In Zweifelsfällen entscheidet die Direktion.

Für Reproduktionen zu gewerblichen Zwecken (z. B. Publikation in Druckwerken oder elektronischen Medien) ist pro Auflage ein Nutzungsentgelt in der Höhe von 30 Euro pro Aufnahme zu entrichten.

(3) Großbestellungen

Werden Reproduktionen von Archivalieneinheiten mit mehr als 100 Seiten bestellt, so können solche Aufträge vom Archiv an ein Dienstleistungsunternehmen vermittelt werden, das den Sicherheits- und Qualitätskriterien des Oö. Landesarchivs entspricht. Das Vertragsverhältnis kommt ausschließlich zwischen Besteller und Dienstleister zustande, das Landesarchiv stellt nur die Archivalien zur Verfügung und erhält dafür unentgeltlich eine Kopie der Digitalisate.

Bestellungen über mehr als 100 Scans, die nur Teile von Archivalieneinheiten umfassen, können abgelehnt werden.

(4) Fotoreproduktionen

Die Reproduktion von Fotos ist nur unter Berücksichtigung spezieller rechtlicher Voraussetzungen zulässig; nähere Auskunft gibt das zuständige Referat.

(5) andere Reproduktionsmethoden

Spezielle Reproduktionsarten sind nur im wissenschaftlichen oder öffentlichen Interesse unter besonderen Auflagen zulässig und werden zu Marktpreisen von externen Dienstleistern hergestellt, welche die Qualitäts- und Sorgfaltskriterien des Archivs erfüllen. Für eventuell erforderliche Archivalientransporte durch das Landesarchiv zu Dienstleistern ist eine Pauschalsumme von 50 Euro zu entrichten.

(6) Transkription, Beglaubigung

Für die Übertragung handschriftlicher Aufzeichnungen in Druckschrift ist eine Gebühr in der Höhe von 5 Euro pro Zeile des Originaldokumentes zu entrichten. Die Übertragung von Texten, die länger als 15 Zeilen sind, kann nicht übernommen werden. Für die Richtigkeit der Transkription wird keine Haftung übernommen.

Für die Beglaubigung von Abschriften oder Reproduktionen ist eine Beglaubigungsgebühr in der Höhe von 15 Euro pro Seite zu entrichten.

Aktuelles

Biografie des Richters, Politikers und Präsident des Rechnungshofes. Von Christoph Biebl

So finden Sie uns