Größe:
Oberösterreichisches Landesarchiv Kultur | Gut | Bewahrt
Menü
Home » Bestände » Kommunalarchive » Steyregg

Stadtarchiv Steyregg

Das 855 erstmals als Tafersheim erwähnte Steyregg erhielt 1282 auf Bitten des Burgherrn Ulrich von Kapellen ein Wochenmarktsprivileg, dessen Original jedoch nicht mehr erhalten ist. Die Stadterhebung dürfte am Ende des 15. Jahrhunderts durch die Herren von Liechtenstein erfolgt sein. 1838 wurde von der Stadt ein Archivraum eingerichtet, die Archivalien wurden 1870 erstmals verzeichnet. Das damals vorhandene Schriftgut hat sich bis zur Übernahme durch das Oberösterreichische Landesarchiv im Jahre 1938 vollständig erhalten.

Gliederung des Bestandes: Ratsprotokolle (geschlossener Bestand seit 1579); Stadtgerichtsrechnungen 1546 ff.; Ungeldrechnungen 1556 ff.; Verlassenschaften, Inventare; Gerichtswesen, Handel, Verkehr, Kirche, Schule; Polizei- und Gesundheitswesen; Steuern, Dienste, Robot

53 Schachteln, 34 Handschriften
Laufzeit: 1546 - 1922

Aktuelles

Biographie des Prälaten des Stiftes Schlägl Martin Greysing - von Johannes Ramharter

So finden Sie uns