Größe:
Oberösterreichisches Landesarchiv Kultur | Gut | Bewahrt
Menü

Depot Harrach

Dieser Bestand stammt aus dem Schlossarchiv Prugg (Bruck a. d. Leitha, Niederösterreich), wurde dort anlässlich der Neuordnung 1954 ausgeschieden und von der Familie Harrach dem Oberösterreichischen Landesarchiv zur gesonderten Aufstellung übergeben. Hier wurden die Archivalien 1957 von Georg Grüll geordnet. Sie umfassen 344 Handschriften, 89 Schachteln und einen Faszikel Akten. Bemerkenswert sind vor allem die Rechnungen und Protokolle der Maut zu Aschach, die geschlossen von 1627 bis 1775 vorhanden sind, Archivalien zur Geschichte der Herrschaften Aschach und Pürnstein, der Familie Harrach und deren Besitzungen in Ober- und Niederösterreich, Böhmen und Mähren (siehe auch Herrschaftsarchiv Aschach-Stauf).

89 Schachteln, 344 Handschriften, 1 Faszikel
Laufzeit: 16. - 19. Jh.
Literatur: Handbuch der österreichischen Wissenschaft 5. Band (Wien 1965) 245

Aktuelles

Biografie des Richters, Politikers und Präsident des Rechnungshofes. Von Christoph Biebl

So finden Sie uns