Größe:
Oberösterreichisches Landesarchiv Kultur | Gut | Bewahrt
Menü

Herrschaftsarchiv Obernberg

Das Archiv der Herrschaft, das nach Aufhebung der Patrimonialgerichtsbarkeit seit 1848 beim Bezirksgericht Obernberg am Inn aufbewahrt wurde, kam in fünf Etappen zwischen 1897 und 1927 in das Oberösterreichische Landesarchiv. Es umfasst 17 Urkunden (ab 1435), 419 Handschriften, 880 Schuberbände Akten und 59 Sammelbände mit Patenten. Unter den 419 Handschriften befinden sich Diensturbare und Grundbeschreibungen, Notlbücher (Protokolle) und Rechnungen. Die Aktenbestände zeigen die Spuren der bischöflich-passauischen (bis 1782), österreichischen (1782-1809, ab 1816), französischen (1809/10) und bayerischen (1810-1816) Verwaltung.

880 Schachteln, 478 Handschriften, 17 Urkunden
Laufzeit: 15. - 19. Jh.
Literatur: Konrad Meindl, Geschichte der ehemals hochfürstlichen Passauischen Reichsherrschaft Obernberg am Inn (1875); Zibermayr, Landesarchiv 215, 300; Handbuch der österreichischen Wissenschaft 5. Band (Wien 1965) 261

Aktuelles

Biografie des Richters, Politikers und Präsident des Rechnungshofes. Von Christoph Biebl

So finden Sie uns