Größe:
Oberösterreichisches Landesarchiv Kultur | Gut | Bewahrt
Menü

Herrschaftsarchiv Wartenburg

Dieses Archiv wurde in den Jahren 1948 bis 1953 vom Oberösterreichischen Landesarchiv angekauft und im Jahre 1954 von Georg Grüll geordnet. Außer 35 Urkunden (ab der Mitte des 15. Jhs.) sind 696 Handschriften vorhanden, darunter das Urbar von 1399, das neben Wartenburg auch noch andere Schlösser der Polheimer umfasst, sowie zahlreiche Inventur- und Briefprotokolle und Herrschaftsrechnungen. Der Aktenbestand (194 Sch.) enthält unter anderem Archivalien über das Paulanerkloster Niederthalheim, Abschriften von Polheimer Urkunden, Bauakten des Schlosses Neu-Wartenburg, Landgerichtsrechnungen (16. Jh.), den Markt Timelkam betreffende Stücke sowie Materialien über die Polheimer, Nütz und Saint-Julien. 13 Sammelbände und 3 Schachteln mit Patenten, Gesetzen und juristischen Schriften komplettieren das Archiv.

197 Schachteln, 709 Handschriften, 15 Faszikel, 35 Urkunden
Laufzeit: 14. - 20. Jh.
Literatur: Handbuch der österreichischen Wissenschaft 5. Band (Wien 1965) 273

Aktuelles

Biografie des Richters, Politikers und Präsident des Rechnungshofes. Von Christoph Biebl

So finden Sie uns