Größe:
Oberösterreichisches Landesarchiv Kultur | Gut | Bewahrt
Menü
Home » Bestände » Kirchliche Archive » Pfarrmatriken bis 1819

Pfarrmatriken bis 1819

Die alten Kirchenbücher, also Tauf-, Trauungs- und Sterbebücher, werden im Original nach wie vor in den Pfarren aufbewahrt. Duplikate der Pfarrmatriken ab 1819 werden schon seit 1975 im Landesarchiv interessierten ForscherInnen zur Verfügung gestellt, wer ältere Kirchenbücher einsehen wollte, musste in die jeweilige Pfarre fahren. In einem groß angelegten Projekt wurden daher die Originalbücher aus den Jahren ab ca. 1580 bis 1819 im Oö. Landesarchiv gescannt und 2010 im Lesesaal digital über ein lokales Netzwerk der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Anfang 2011 hat das Landesarchiv diese Daten - es handelt sich um 1,3 Millionen Bilder - über die Plattform Matricula auch ins Internet gestellt. Unter http://matricula-online.eu kann nun ein Großteil der oberösterreichischen Pfarrmatriken (neben anderen mitteleuropäischen Matriken) kostenlos zu jeder Tageszeit auch von zu Hause eingesehen werden.

elektronisch, Internet
Laufzeit: 1580 - 1819

Aktuelles

Biografie des Richters, Politikers und Präsident des Rechnungshofes. Von Christoph Biebl

So finden Sie uns