Größe:
Oberösterreichisches Landesarchiv Kultur | Gut | Bewahrt
Menü
Home » Bestände » Sammlungen und Nachlässe » Gleißner Heinrich Privater Nachlass

Privater Nachlass Gleißner Heinrich

Der Privatnachlass von Dr. Gleißner (1893-1984) beinhaltet Ehrenbürgerurkunden, Ehrenmitgliedschaften, Titel, Orden und Diverses, Ordensverleihungen und Ernennungen.

Sein politisches Wirken begann 1926. 1933 wurde er Landesleiter der Vaterländischen Front in Oberösterreich und wenige Wochen später Staatssekretär im Landwirtschaftsministerium. Diese Funktion übte er allerdings nur etwa ein halbes Jahr aus, dann wurde er nach dem Bürgerkrieg im Februar 1934 zum Landeshauptmann gewählt. Am Abend des 11. März 1938 wurde er von den Nationalsozialisten abgesetzt und war während des Zweiten Weltkrieges mehrere Male inhaftiert. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er von den amerikanischen Militärbehörden zum "geschäftsführenden Landeshauptmann der provisorischen Regierung in Oberösterreich" ernannt und schließlich am 13. Dezember 1945 durch die Wahl des Landtages in dieser Funktion bestätigt (1945-1971). 1951 kandidierte er bei der Bundespräsidentenwahl für die ÖVP, unterlag aber in der Stichwahl Dr. Körner.

34 Ordner, Rollen und Bilder
Laufzeit: 20. Jh.

Gesperrt !

Einige unserer Bestände sind aufgrund von rechtlichen Bestimmungen, vertraglichen Vereinbarungen mit den Übergeber/innen oder aus konservatorischen Gründen für die allgemeine Benützung gesperrt. In Einzelfällen kann unter bestimmten Voraussetzungen (z. B. wissenschaftliche Forschungstätigkeit) eine befristete Aufhebung der Sperre erfolgen. Anfragen um Ausnahmegenehmigungen richten Sie bitte schriftliche unter landesarchiv@ooe.gv.at an das Oö. Landesarchiv.

Aktuelles

Biographie des Prälaten des Stiftes Schlägl Martin Greysing - von Johannes Ramharter

So finden Sie uns