Größe:
Oberösterreichisches Landesarchiv Kultur | Gut | Bewahrt
Menü

Amt der Landesregierung seit 1945 / Jugendwohlfahrt

Die Abteilung Jugendwohlfahrt ist für die Befürsorgung Jugendlicher zuständig, die im Zeitraum ihrer Minderjährigkeit in ein Fürsorge- bzw. Erziehungsheim eingewiesen werden. Sie ist für die Unterbringung und Versorgung aber auch für die finanzielle Unterstützung verantwortlich.

Da der gesamte Aktenbestand Jugendwohlfahrt verfilmt ist, wurde er im Jahr 2008 vom Oö. Landesarchiv skartiert. Er besteht aus personenbezogenen Akten, wovon Einweisungsanträge und -bescheide, Gerichtsbeschlüsse, Erziehungsberichte, psychologische Gutachten, Anzeigen, Straferkenntnisse und Originaldokumente (z. B. Geburtsurkunden, Heiratsurkunden) aus sozialgeschichtlichen Gründen aufgehoben wurden. Der Großteil der Akten, wie finanzielle Unterstützungen, bezahlte Rechnungen, Unterhaltszahlungen, Bescheide und Beschlüsse betreffend Fürsorgeerziehungskosten sowie Exekutionen wurden skartiert. Die Filme befinden sich in der Zentralregistratur, ihre Nummern sind im Verzeichnis angeführt.

Der Aktenbestand Jugendwohlfahrt umfasst die Jahre 1949 bis 1979. Er ist nach Aktenzahlen geordnet (Zl. 2552 - 8746) und besteht derzeit aus 71 Schachteln. Aus Datenschutzgründen ist jedoch der gesamte Aktenbestand und auch die Datenbank für die Benützung gesperrt!!!*

71 Schachteln
Laufzeit: 1949 - 1979

 

* Einige unserer Bestände sind aufgrund von rechtlichen Bestimmungen, vertraglichen Vereinbarungen mit den Übergeber/innen oder aus konservatorischen Gründen für die allgemeine Benützung gesperrt. In Einzelfällen kann unter bestimmten Voraussetzungen (z. B. wissenschaftliche Forschungstätigkeit) eine befristete Aufhebung der Sperre erfolgen. Anfragen um Ausnahmegenehmigungen richten Sie bitte schriftliche unter landesarchiv@ooe.gv.at an das Oö. Landesarchiv.

Aktuelles

Biografie des Richters, Politikers und Präsident des Rechnungshofes. Von Christoph Biebl

So finden Sie uns