Größe:
Oberösterreichisches Landesarchiv Kultur | Gut | Bewahrt
Menü
Home » Bestände » Staatliche Verwaltung » Landesverwaltung seit 1945 » Umsiedlung (Fürsorge)

Amt der Landesregierung seit 1945 / Umsiedlung (Fürsorge)

Die Abteilung Umsiedlung (Fürsorge) war zuständig für die Befürsorgung von Personen in diversen Wohnsiedlungen und Lager. Bei den angelegten Fürsorgeakten handelt es sich um Anträge und Genehmigungen von Verpflegskosten und Krankenhauskosten, Kinderbeihilfe und sonstiger finanzieller Unterstützung.

Der Aktenbestand der Abteilung Umsiedlung (Fürsorge), früher fälschlicherweise als Abteilung Fürsorge (Ums) bezeichnet, besteht aus den personenbezogenen Fürsorgeakten Zl. 10001 bis 17039 (Schachtel 1 -165) und dem dazugehörigen Findbehelf, der Fürsorgekartei A bis Z (Schachtel 166 -199). Da der Aktenbestand derzeit noch nicht verfilmt ist, jedoch aus sozial-geschichtlicher Sicht von Bedeutung erscheint (Nachkriegszeit), wurde er im Sommer 2007 eingeschachtelt und verzeichnet.

199 Schachteln
Laufzeit: 1950 - 1962

Gesperrt !

Einige unserer Bestände sind aufgrund von rechtlichen Bestimmungen, vertraglichen Vereinbarungen mit den Übergeber/innen oder aus konservatorischen Gründen für die allgemeine Benützung gesperrt. In Einzelfällen kann unter bestimmten Voraussetzungen (z. B. wissenschaftliche Forschungstätigkeit) eine befristete Aufhebung der Sperre erfolgen. Anfragen um Ausnahmegenehmigungen richten Sie bitte schriftliche unter landesarchiv@ooe.gv.at an das Oö. Landesarchiv.

Aktuelles

Biografie des Richters, Politikers und Präsident des Rechnungshofes. Von Christoph Biebl

So finden Sie uns