Größe:
Oberösterreichisches Landesarchiv Kultur | Gut | Bewahrt
Menü

Amt der Landesregierung seit 1945 / Wirtschaft

Das "Landeswirtschaftsamt Oberdonau" der Reichsstatthalterei, zuständig für Verbrauchsregelung bewirtschafteter Güter, arbeitete bei Kriegsende praktisch ohne Zäsur als "Landeswirtschaftsamt" weiter. Im November 1945 erfolgte die Umbenennung in "Abteilung IX" des Amtes der Oberösterreichischen Landesregierung, im Sommer 1946 wurde die Bezeichnung "Wirtschaftsabteilung" eingeführt. August 1948 wurden drei Unterabteilungen Bewirtschaftung (Wi/B), Wirtschaftsplanung und Statistik (Wi/P) und Wirtschaftskontrolle (Wi/K) eingerichtet, von denen die erstere schon ein Jahr später wieder aufgelöst wurde. Die Abteilung Wirtschaft, später auch für Preisüberwachung etc. zuständig, wurde Mitte der siebziger Jahre der Gewerbeabteilung angegliedert, nachdem die Statistik als eigene Abteilung ausgegliedert worden war.Aus der unmittelbaren Nachkriegszeit sind nur unsystematische Registraturreste erhalten, von 1948 bis 1950 scheint der Bestand einigermaßen komplett zu sein. Er ist nicht mit einem Stichtag abgeschlossen, sondern läuft 1952 ohne erkennbaren Grund allmählich aus. Bis 1994 waren die Akten mit jenen des "Landeswirtschaftsamtes Oberdonau" im Bestand "Kriegswirtschaft Zweiter Weltkrieg" zusammengefasst.

61 Schachteln, 24 Handschriften, 12 Faszikel
Laufzeit: 1945 - 1952

Aktuelles

Biografie des Richters, Politikers und Präsident des Rechnungshofes. Von Christoph Biebl

So finden Sie uns