Größe:
Oberösterreichisches Landesarchiv Kultur | Gut | Bewahrt
Menü

Hofresolutionen

Die Hofresolutionen bilden einen Sonderbestand innerhalb des Landesregierungsarchivs. Dieser enthält die eingelaufenen Geschäftsstücke des Kaiserhofes, der Wiener Zentralstellen und anderer Ämter chronologisch nach ihrem Eintreffen in umfangreicheren Auszügen. Den Kern des Bestandes bilden die Resolutionsbücher, die von 1788 bis 1848 reichen (Hss. 1-179). Nach Auflösung der Landesregierung und Einrichtung der Statthalterei als Nachfolgebehörde wurde die Erfassung der Geschäftsstücke der Wiener Zentralstellen in dieser Form offenbar bis 1864 fortgesetzt (Hss. 180-200). In den Jahren 1817 bis 1842 wurden zusätzlich (kürzere) Extrakte angefertigt (Hss. 204-225). Dieser Bestand wurde vom Oberösterreichischen Landesarchiv um 1920 übernommen.

225 Handschriften
Laufzeit: 1788 - 1864
Literatur: Zibermayr, Landesarchiv 144

Aktuelles

Biografie des Richters, Politikers und Präsident des Rechnungshofes. Von Christoph Biebl

So finden Sie uns