Oberösterreichisches Landesarchiv Kultur | Gut | Bewahrt
Menü

SAKOG (Salzach-Kohlen-Bergbau-Ges.m.b.H.)

Die SAKOG hatte ihren Sitz in Trimmelkam, Ortsgemeinde St. Pantaleon, wo sich auch das Hauptabbaugebiet der Braunkohle und die Werksanlage befand. Die Gründung der Gesellschaft erfolgte 1947, die Kohlenförderung wurde im Dezember 1993 eingestellt.

Bei der Übernahme der noch vorhandenen Archivalien der SAKOG im Jahre 1996 wurden diese vor Ort gesichtet, geordnet und verzeichnet. Sie betreffen sowohl technische als auch Verwaltungsangelegenheiten (u. a. Schriftverkehr mit Ämtern und Behörden, Betriebsleitung, Berichte und Statistiken).

310 Schachteln, 2 Mappen
Laufzeit: 1947 - 1994

Sch. 25 bis 34, 140 bis 188 gesperrt !

Einige unserer Bestände sind aufgrund von rechtlichen Bestimmungen, vertraglichen Vereinbarungen mit den Übergeber/innen oder aus konservatorischen Gründen für die allgemeine Benützung gesperrt. In Einzelfällen kann unter bestimmten Voraussetzungen (z. B. wissenschaftliche Forschungstätigkeit) eine befristete Aufhebung der Sperre erfolgen. Anfragen um Ausnahmegenehmigungen richten Sie bitte schriftliche unter landesarchiv@ooe.gv.at an das Oö. Landesarchiv.

Dieser Bestand ist im Außendepot des Landesarchivs in Ampflwang untergebracht und nur eingeschränkt benutzbar. Anfragen zu Einsichtsmöglichkeiten und Terminvereinbarungen an: Mag. Dr. Hannes Koch, info@bergbauarchiv.at; Tel.: +43 676 3061420.

So finden Sie uns