Oberösterreichisches Landesarchiv Kultur | Gut | Bewahrt
Menü
Home » Bestände » Diverse Wirtschaftsarchive » Salzoberamt Gmunden

Salzoberamt Gmunden

Die Salinenarchive von Hallstatt und Gmunden gehören zu den ältesten Archiven des Landes Oberösterreich. Bedingt durch die Sonderstellung des landesfürstlichen (Salz-)Kammergutes umfassen die Bestände nicht bloß die Belange des Salzwesens, sondern auch Vorgänge politischer, rechtlicher, kultureller und religiöser Natur. Nach der 1868 erfolgten Aufhebung des Salzoberamtes (bis 1745 Salzamt Gmunden) gelangten Teile der Salinenarchive in das Hofkammerarchiv bzw. das Archiv des Finanzministeriums nach Wien sowie auch an die Finanzlandesdirektionen in Wien und Graz. Allerdings blieb der wichtigste und größte Teil in Gmunden und wurde später nach Ischl überstellt. Im Jahre 1927 wurden die Salinenarchive von Gmunden, Hallstatt, Ischl und Ebensee dem Oberösterreichischen Landesarchiv übergeben, und auch die nach Wien überführten Bestände wurden wieder mit dem Hauptbestand vereinigt.

Obwohl die Geschichte des oberösterreichischen Salzwesens bis in das hohe Mittelalter zurückreicht beginnen die Bestände, von einigen wenigen Urkunden abgesehen, erst mit dem 16. Jahrhundert. Die Überlieferung der Akten kann bis in das 18. Jahrhundert als dürftig bezeichnet werden, eine brauchbare Ergänzung bieten die von Beginn des 17. Jahrhunderts bis 1797 überlieferten Resolutionsbücher. Mit dem Jahr 1753 setzt dann der volle Bestand - nicht nur beim Salzoberamt, sondern auch bei den Salinenverwaltungen Ischl, Ebensee und Hallstatt - mit den jahrgangsweisen Repertorien und Verzeichnissen ein. Trotz aller Verluste ist das Archiv des Salzoberamtes wie kein anderes Archiv im Lande in seinem Wesen fast vollständig erhalten geblieben.

Die Bestände der örtlichen Salinen Hallstatt, Ischl und Ebensee finden Sie unter "Salinenverwaltungen".

267 Schachteln, 404 Handschriften, 1432 Faszikel, 14 Urkunden (eingereiht in den Bestand "Kleinere Urkundenbestände")
Laufzeit: 15. - 19. Jh.
Literatur: Zibermayr, Landesarchiv 171 ff.; Carl Schraml, Das Oberösterreichische Salinenwesen vom Beginne des 16. bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts (Studien zur Geschichte des österreichischen Salinenwesens 1, Wien 1932) X ff.; Hoffmann, Quellen 131 ff.

So finden Sie uns