Größe:
Oberösterreichisches Landesarchiv Kultur | Gut | Bewahrt
Menü
Home » Benutzung / Kurse » Recherche im Archiv » Know How » Quellen » ... im Bezirks- und Landesgericht Linz

Quellen im Bezirks- und Landesgericht Linz

Landtafelurkunden

In der Neuen Landtafel sind die Liegenschaften von Gülten, Frei­sitzen, Burgen, Schlös­sern, Städten, Märkten, Pfarrhöfen, Gotteshäusern etc. vermerkt. Die Neue Land­tafel wurde ursprünglich beim Landesgericht Linz geführt und befindet sich seit 2017 im Oö. Landesarchiv. Mit dem Grund­buch­um­stel­lungsgesetz 1980 wurden die Neue Land­tafel sowie das Eisen­bahn­buch als Sondergrundbücher auf­ge­löst und die Übertragung der Grundbuch­körper in die Grund­stücks­da­ten­bank wurde durchgeführt. Die Landtafelurkunden seit 1901 bis zum Abschluss bzw. Auflösung der Neuen Landtafel befinden sich im Lan­des­ge­richt Linz,  die früheren Jahrgänge sind im Oö. Landesarchiv untergebracht.

Eisenbahnbuch-Urkunden

Das Eisenbahnbuch wurde - aufgegliedert nach den 23 ober­öster­rei­chi­schen Lokalbahnlinien - ursprünglich beim Landesgericht Linz verwahrt, seit 2017 liegt es im  Oö. Landesarchiv. Die Anlegungsakten zum Eisenbahnbuch werden als Er­­mittlungs­akten und Urkunden ge­führt. Diese Urkunden sind nach den Lokalbahnlinien ge­glie­dert, innerhalb die­ser nach Ge­richts­be­zir­ken. Die Urkunden ab 1948 liegen beim Bezirks- und Lan­des­ge­richt Linz, die Jahrgänge von 1874 bis 1947 befinden im Oö. Lan­des­­archiv.

Aktuelles

Biografie des Richters, Politikers und Präsident des Rechnungshofes. Von Christoph Biebl

So finden Sie uns