Größe:
Oberösterreichisches Landesarchiv Kultur | Gut | Bewahrt
Menü
Home » Bestände » Staatliche Verwaltung » Landesverwaltung 1926-1945 » Reichsstatthalterei 1940-1945 / Gauwohnungskommissar

Reichsstatthalterei 1940-1945 / Gauwohnungskommissar / Wohnungs- und Siedlungsamt (W.u.S.)

Dieser Bestand umfasst die Registratur des 1939/40 neu eingerichteten Sachgebietes IVc/S (Wohnungs-, Wohnungsbau- und Siedlungswesen) der Unterabteilung IVc (Wirtschaft und Arbeit). Die technischen Aspekte des Aufgabengebietes waren der Unterabteilung Va (Hochbau) zugewiesen. Mit Führerbefehl vom 15. November 1940 (RGBl. I S. 1495) wurde die Funktion des Gauwohnungskommissars (= Gauleiter) geschaffen. Mit Erlass vom 10. Februar 1942 wurde das "Wohnungs- und Siedlungsamt" als dessen geschäftsführende Behörde eingerichtet. Es wurde in Personalunion mit dem Sachgebiet IVc/S geführt und arbeitete eng mit dem Gauheimstättenamt der Deutschen Arbeitsfront (DAF) und später mit dem Deutschen Wohnungshilfswerk (DWH) zusammen. Der Bestand war bis 1994 mit den Akten der Abteilung "Wohnungs- und Siedlungswesen" 1945 ff. im Mischbestand "Wohnungswesen" zusammengefasst.

7 Schachteln
Laufzeit: 1940 - 1945

Aktuelles

Biografie des Richters, Politikers und Präsident des Rechnungshofes. Von Christoph Biebl

So finden Sie uns