Größe:
Oberösterreichisches Landesarchiv Kultur | Gut | Bewahrt
Menü
Home » Bestände » Staatliche Verwaltung » Landesverwaltung 1926-1945 » Reichsstatthalterei 1940-1945 / Neubildung dt. Bauerntums

Reichsstatthalterei 1940-1945 / Neubildung deutschen Bauerntums

Dieser Bestand enthält 121 Akten (Bezeichnung "SSOD" = Siedlungssache Oberdonau) jener landwirtschaftlichen Betriebe, die von der Abteilung IVb/N der Reichsstatthalterei ("Obere Siedlungsbehörde") entsprechend dem Reichssiedlungsgesetz betreut wurden mit dem Ziel, "besiedlungsfähige" Bauernhöfe mittels der "Deutschen Ansiedlungsgesellschaft, Zweigstelle Ostmark" von nichtbäuerlichen Eigentümern an Vollbauern zu übertragen. Die DAG war für die Ausfindigmachung geeigneter Objekte und Übernehmer zuständig, während die Obere Siedlungsbehörde auf Antrag der DAG für die wirtschaftliche Seite (Preisbestimmung, Kredite etc.) verantwortlich war.

7 Schachteln
Laufzeit: 1940 - 1945

Aktuelles

Biografie des Richters, Politikers und Präsident des Rechnungshofes. Von Christoph Biebl

So finden Sie uns