Größe:
Oberösterreichisches Landesarchiv Kultur | Gut | Bewahrt
Menü
Home » Bestände » Staatliche Verwaltung » Statthalterei 1850-1926

Statthalterei 1850-1926

Die Ereignisse des Jahres 1848 machten einen Neuaufbau der Verwaltung notwendig. Aufgrund einer kaiserlichen Entschließung vom 26. Juni 1849 wurde das bisherige System von Landesregierung, Kreisämtern und Distriktkommissariaten durch eine dem Innenministerium unterstellte oberösterreichische Statthalterei und 12 ihr untergeordnete Bezirkshauptmannschaften, die am 1. Jänner 1850 ihre Tätigkeit aufnahmen, ersetzt. Mit diesem Datum wurde auch das Land Salzburg, das seit 1816 als Salzburgkreis zum staatlichen Verwaltungsbezirk Österreich ob der Enns gehörte, wieder von Oberösterreich getrennt und als eigenständiges Kronland Salzburg verselbstständigt.

Literatur: Conrad Rauch, Oberösterreichische Amtsregistraturen, in: MOÖLA 1 (1950) 208 ff.; derselbe, Oberösterreichische Amtsregistraturen (Manuskript, Linz 1953)

Aktuelles

Biografie des Richters, Politikers und Präsident des Rechnungshofes. Von Christoph Biebl

So finden Sie uns